Die Spielregeln


 
    • Ziel ist es, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen vom Abschlag durch bzw. über die Hindernisse ins Loch zu befördern.

    • Jeder Schlag zählt als Punkt; ist der Ball aber nach dem sechsten Schlag noch immer nicht im Loch, wird ein Zusatzpunkt angerechnet und für die Bahn das Ergebnis 7 notiert.

    • Der Spieler mit der geringsten Gesamtpunktezahl nach allen 18 Bahnen hat gewonnen.

    • Auf sogenannten Miniaturgolfanlagen (die Bahnen sind ca. 6 m lang und 1 m breit) dürfen die Bahnen nicht betreten werden, weil sonst die Gefahr besteht, dass die Bahnen brechen. Erkundigen Sie sich bitte vor der Runde beim Platzwart, ob die Bahnen auf der Anlage, auf der Sie spielen wollen, betreten werden dürfen!

    • An jeder Bahn ist der Ball zu Beginn vom Abschlagfeld zu spielen (in der Regel ein kleiner Kreis oder ein markiertes Rechteck am Bahnbeginn) – innerhalb des Abschlagfeldes darf der Ball überall hingelegt werden.

    • Der Ball ist solange vom Abschlagfeld zu spielen, bis er die Grenzlinie überwunden hat. Die Grenzlinie ist die erste (meist rote) Linie, die nach dem  Hindernis gezogen ist (aber Achtung: es gibt auch Bahnen ohne Grenzlinie – diese sind immer vom Abschlagfeld zu spielen!)

    • Hat der Ball die (rote) Grenzlinie überwunden, wird er dort weitergespielt, wo er liegen bleibt. Rollt der Ball wieder über die rote Grenzlinie zurück, darf er für den nächsten Schlag vor das Hindernis (in Richtung Hole) auf die schwarze Ablegelinie gelegt werden.

    • Sollte der Ball nach Überwinden der Grenzlinie aus der Bahn springen, so ist er dort wieder einzulegen, wo er die Bahn verlassen hat, und von dieser Stelle das Spiel mit dem nächsten Schlag fortzusetzen. Es wird kein Zusatzpunkt hinzugezählt!

    • Springt ein Ball aus der Bahn, bevor das Hindernis (die Grenzlinie) korrekt passiert wurde, ist der nächste Schlag vom Abschlagfeld (ohne Zusatzpunkt) auszuführen.

    • Bleibt der Ball an einem Hindernis oder an der Bande (Bahnenbegrenzung) liegen, so darf er rechtwinklig auf die vorgesehene (meist schwarze) Linie abgelegt werden (fehlt eine Linie, darf der Ball 20 cm von der Bande bzw. dem Hindernis abgelegt werden). Bleibt ein Ball in einem Hindernis liegen, so muss er in die Richtung abgelegt werden, aus der er gekommen ist.

    • Und zuletzt die wichtigste aller Regeln: Haben Sie Spaß beim Minigolf! Und verzweifeln Sie nicht, wenn es nicht sofort klappt – Übung macht den Meister!

Menü